Für den Sommer wie den Winter: Aluminiumrad Dezent L

Ein paar Einblicke an den richtigen Stellen und einige wohlproportionierte Rundungen: Manchmal ist es gar nicht schwer, nachhaltig für Eindruck zu sorgen. Dieses Konzept steht nicht nur Partyoutfits, sondern auch einer Leichtmetallfelge, wie das neue einteilige Gussrad Dezent L beweist. Ihr leichtes Design mit fünf filigranen, aber markant geformten Speichen demonstriert, dass ein Aluminiumrad auch in moderaten Größen von 14 bis 17 Zoll die Blicke auf sich ziehen kann.

So bleiben die Investitionen im Rahmen und die Felge macht auch Fahrzeuge der Kompakt- und Kleinwagenklasse wie VW Polo und Golf, Opel Corsa und Astra, Ford Fiesta und Focus, Audi A3, Seat Ibiza und Leon, Skoda Fabia und Octavia sowie viele weitere Automodelle zu einem Blickfang. Durch ihre robuste Oberflächenvergütung können dem attraktiven Rad auch Streusalz und Co. nichts anhaben, so dass die Dezent L auch im Winter gefahren werden kann.

Der Begriff ,,Leichtmetallrad” ist absolut wörtlich zu nehmen: Durch optimierte Computerberechnung und FEM-Festigkeitsanalysen gelang es, ein hochfestes und gleichzeitig gewichtsreduziertes Design zu entwerfen, das ein bis 1,5 Kilo leichter als die meisten Modelle der Konkurrenz ist. Das hilft beim Benzinsparen und nützt durch verringerten C02-Ausstoß auch der Umwelt.

Zur besonderen Raffinesse der Dezent L tragen die stark konturierten Sicken in den fünf Streben des Felgensterns bei. Sie bilden zusätzliche Lichtkanten und ziehen sich bis weit ins Felgenhorn, was das Rad größer erscheinen lässt und seinen Durchmesser betont. Die Oberfläche der Felge, die durch puristische Linienführung glänzt, ist in edlem Silber-Look ausgeführt. Außerhalb Deutschlands und Österreichs wird die Dezent L ausschließlich in High-Gloss-Finish ausgeliefert. Sie ist in den Dimensionen 5,5×14, 6×15, 6,5×15, 6,5×16 und 7×17 Zoll erhältlich, vom deutschen TÜV geprüft und zertifiziert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.