Mit EFR zur Fulda Challenge 2009

Heinz Koller aus Marsberg kann sein Glück kaum fassen: Zusammen mit seiner Frau ist er Gast der Fulda Challenge 2009 im Yukon. Unter über 10.000 Einsendungen wurde der 35-Jährige als Gewinner des EFR-Frühjahr-Preisausschreibens ermittelt. Die Fulda Challenge gilt als das härteste Winterabenteuer überhaupt: Heinz Koller und Stefanie Radke haben Ende Januar die einmalige Gelegenheit, dieses Event hautnah mitzuerleben. Und während die Sportler im Kampf gegen die Elemente bis an ihre Grenzen gehen müssen, können sie ganz unbeschwert die einzigartige Schönheit des Landes und die Gastfreundschaft der Einwohner genießen.

„Ich freue mich riesig! Sowieso liebe ich den Schnee und die Kälte“, zeigt sich der gebürtige Österreicher bei der Gewinnübergabe bei seinem Reifenfachhändler Schulte in Marsberg begeistert. „Die Aktion ist wirklich super angekommen. Wenn sich erstmal herumspricht, dass gerade einer meiner Kunden das große Los gezogen hat, werden beim nächsten Mal sicherlich noch mehr mitmachen“, meint Berndt Schulte, Inhaber und Mitglied der EFR (Einkaufsgesellschaft Freier Reifenfachhändler) seit der ersten Stunde.

„Während Athleten und Prominente trotz der eisigen Kälte im Zelt schlafen müssen, wartet auf Herrn Koller und Frau Radke als unsere Gäste abends eine heiße Dusche und ein warmes Hotelbett,“ erklärt Fuldas Key-Account-Manager Jürgen Mihm den wohl wichtigsten Unterschied, ob man als Gast oder als teilnehmender Sportler bei der Fulda Challenge mit dabei ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.