„HT SUV“ heißt Nokians neuester SUV-Sommerreifen

Qualitätsbewusste deutsche Stadtgeländewagenfahrer hat Nokian Tyres mit dem neuen Sommerreifen namens „HT SUV“ im Visier. Er soll hohe Sicherheit und Stabilität bieten, aber trotzdem sofort und präzise auf Lenkbewegungen reagieren. Der finnische Reifenhersteller attestiert seinem neuesten Produkt darüber hinaus hervorragenden Griff auf trockenen wie nassen Fahrbahnen sowie effektiven Schutz vor Aquaplaning. „Am besten eignet sich der Nokian ‚HT SUV’ für Straßen mit Asphalt, funktioniert aber auch exzellent abseits von Hauptstraßen durch seine ‚Geländekrallen’ und das selbstreinigende Profil“, so die Finnen über den SUV-Reifen, der ab Frühjahr 2009 in den Geschwindigkeitsklassen T und H in den Handel kommen und in Sachen Größenauswahl die beliebtesten Modelle der Kategorie Stadtgeländewagen abdecken soll.

Die meist schweren Fahrzeuge der SUV-Klasse mit ihren großen Radlasten beanspruchen die Reifen sehr stark, weshalb Nokian bei dem „HT SUV“ auf eine spezielle Karkasskonstruktion setzt. Sie trage dazu bei, dass der Reifen zuverlässig funktioniert, stark ist und lange hält sowie gleichzeitig noch bei schnellen Spurwechseln bzw. Ausweichmanövern unverzüglich reagiert und außerdem Bremskräfte effektiv überträgt. „Das Fahrgefühl verbessert sich durch den auf dem Stahlgürtelpaket aufgebrachten saumlosen Nylongürtel“, sagt der Hersteller über den „Jointless Nylon Belt“ genannten Reifenunterbau. Selbst beim harten Einsatz werde die Stabilität des Reifens durch die verstärkten Randschleifen des Gürtels und die fugenlose Drahtstruktur namens „Single Wire Bead“ sichergestellt.

Unterstützend bezüglich der Fahrsicherheit wirkt das asymmetrische Profildesign: Dank so bezeichneter „Steinentferner“ in den Hauptrillen kann der Reifen Unternehmensangaben zufolge nicht nur mit guten Selbstreinigungseigenschaften aufwarten, sondern mithilfe des sogenannten „Inside-Outside-Profils“ mit sich voneinander unterscheidender Gestaltung der Innen- und Außenschulter werde auch ein Beitrag zur Fahrstabilität und Vorbeugung vor Aquaplaning geleistet. Denn gemäß dieses Ansatzes ist die Außenschulter des Reifens steifer ausgelegt, während die Rillen auf der inneren Schulter für die schnelle Ableitung von Wasser zuständig sind. Für das Fahren auf sandigen oder sonstigen weichen Oberflächen wurden zudem spezielle „Geländekrallen“ für den Schulterbereich entwickelt, bei denen es sich um schräge rechteckige Ansätze handelt und die sich im Sinne eines effektiveren Antriebs- und Bremsgrips mit der Fahrbahnoberfläche verzahnen.

Hand angelegt haben die Nokian-Entwicklungsingenieure auch an die Laufflächenmischung des Reifens und ihn mit der neuen, „Cool Silica“ genannten Spezifikation ausgerüstet. Diese Silikamischung ist Nokian zufolge speziell für die anspruchsvollen und wechselnden Bedingungen mit großen Temperaturschwankungen konzipiert worden und sorge für gute Haftung auf trockenen wie nassen Fahrbahnen sowie außerdem eine hohe Verschleißfestigkeit. In dem neuen Sommerreifen findet sich aber nicht nur die „Cool-Silica“-Laufflächenmischung wieder, die unter anderem auch schon bei dem „Z G2“ des Herstellers Verwendung findet, sondern der Reifen weist durchaus noch weitere Gemeinsamkeiten mit anderen Produkten in der Nokian-Palette auf: Genannt seien in diesem Zusammenhang beispielsweise die Profilabnutzungsanzeige (Driving Safety Indicator/DSI) auf der Lauffläche, an der sich die noch vorbleibende Profiltiefe ablesen lässt, oder der Umstand, dass der „HT SUV“ wie alle anderen Nokian-Reifen ausschließlich unter Verwendung gereinigter, niedrigaromatischer Öle hergestellt werden soll.

Letzteres will man durch ein Birkenblattsymbol auf der Reifenflanke signalisieren, während ein Doppeldichtungsring in der Wulstzone – „Double Mud Stopper“ genannt – dafür integriert wurde, damit Schmutz, Schlamm und kleine Steine nicht zwischen Reifen und Felge dringen können. Außerdem verfügen alle Reifen der 55er-Serie und die mit einem noch niedrigeren Querschnittsverhältnis über einen Felgenschutz als Standardausrüstung. Darüber hinaus können die korrekten Reifendruckwerte bei der Montage auf dem Infobereich an der Flanke des Reifens markiert werden, was Nokian als weiteren Beitrag zur Sicherheit und zum Umweltschutz versteht, da der richtige Fülldruck im Reifeninneren nicht nur beispielsweise das Lenkgefühl verbessere, sondern des Weiteren noch den Kraftstoffverbrauch verringere.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.