Van den Ban gut auf die Winterreifensaison vorbereitet

Der holländische Reifengroßhändler Van den Ban (Hellevoetsluis) geht bestens vorbereitet in die Winterreifensaison. Insgesamt sind 1,1 Millionen Reifen auf Lager, allein 450.000 davon sind Spezialisten für die kalte Jahreszeit. Das Unternehmen weist explizit darauf hin, dass sich dieser Vorrat aus einem guten Mix von Premiummarken, Private Labels und exklusiv vom Unternehmen vertretenen Reifenmarken zusammensetzt. Gleiches gilt für die Segmentierung der Produkte: Neben Standardgrößen sind auch UHP-Winterversionen, 4×4-/SUV- und LLkw-Ausführungen gut sortiert und reichlich vorrätig. „Wir können alle Segmente des Marktes bedienen“, sagt „Commercial Manager Cyril Versteeg. „Von Budget- bis hin zu Premiummarken, von 13 Zoll bis 4×4/SUV und alle Größen dazwischen, wir können sehr stolz auf unser Lager an Premiumprodukten und den Private Labels Blackstone und Novex sein.“

Blackstone-Reifen werden vom Continental-Konzern in Europa hergestellt und sollen für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis stehen. Sämtliche Versionen des Blackstone-Reifentyps „Alaska“ haben nicht nur die M+S-Kennzeichnung, sondern auch das Schneeflockensymbol auf der Seitenwand, womit sie in allen Märkten als echte Winterreifen ausgewiesen sind. Während sich das Alaska-Größensortiment auf das Spektrum von 13 bis 16 Zoll erstreckt, reicht das Programm der zweiten Eigenmarke Novex sogar bis hin zu 17 Zoll. Die Winterreifenfamilie des Novex „Snow Speed“ umfasst derzeit 56 Größen mit drei Profilvarianten. „Snow Speed“-Winterreifen decken auch den Bedarf bei LLkw-Reifen.

Im Übrigen berichtet Van den Ban von den Fortschritten bei der Errichtung des neuen Distributionszentrums, das nicht nur neue Lagerkapazitäten in der Größenordnung 1,5 bis zwei Millionen Einheiten beinhalten, sondern zu dem auch ein Containerterminal gehören wird. Man sei mit dem Bau voll im Zeitplan, berichtet Jan van Tiggelen, Logistikmanager bei Van den Ban. Das Gebäude selbst ist bereits fertiggestellt, der Betrieb kann im zweiten Quartal 2009 anlaufen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten