Bei Delticom rechnet man mit „Winterreifenverknappung“

Montag, 8. September 2008 | 0 Kommentare
 

„Winterreifen könnten dieses Jahr ein knappes Gut werden – das gilt für zahlreiche Reifengrößen“, ist man sich bei der Delticom AG – Betreiber des B2C-Onlinereifenshops www.reifendirekt.de – sicher.

Aufgrund des vergleichsweise milden Winters 2007/2008 seien zwar viele Winterreifen in den Lägern des Handels liegen geblieben, doch angesichts dessen habe so mancher Reifenhändler bisher das Risiko einer Komplettbevorratung gescheut. Daraus folgert das Unternehmen, dass die Verfügbarkeit von bestimmten Reifen fraglich sei – zumal die Reifenhersteller wegen der noch vollen Läger teilweise ihre Produktion zurückgefahren hätten. Eine „Winterreifenverknappung“ wird demnach allerdings weniger bei solchen Massendimensionen wie 195/65 R15 T oder 205/55 R16 H erwartet, sondern vielmehr bei den sogenannten Nischengrößen.

Und es gebe eine Menge an Fahrzeugen im Markt, die ebensolche benötigten, argumentiert Delticom, warum der Verbraucher sich ruhig auch einmal bei Reifendirekt umsehen sollte. „Da am Ende der letzten Saison bei reifendirekt.de kaum Überbestände an Winterreifen vorhanden waren und das Winterreifengeschäft für uns zufriedenstellend gelaufen ist, haben wir uns auch für den kommenden Winter komplett bevorratet und somit Zugriff auf einige Millionen Reifen.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *