Harald Schmidtke hauptamtlicher VDAT-Geschäftsführer

Nachdem die Verschmelzung der beiden Tuningverbände VATZ und VDAT im Mai dieses Jahres vollzogen und der neue Vorstand ins Amt berufen wurde, hat der größte europäische Branchenverband VDAT eine weitere Entscheidung getroffen: Mit Wirkung zum 1. September 2008 wurde Harald Schmidtke (49) zum hauptamtlichen Geschäftsführer berufen. Schmidtke, gelernter Industriekaufmann mit weiteren Abschlüssen als Industriefachwirt und Fachkaufmann Marketing (IHK), hat seit vielen Jahren die Zender GmbH, die Aftermarket-Division der Zender-Gruppe, geleitet und ist innerhalb des Verbandes seit einigen Jahren in verschiedenen Arbeitskreisen aktiv. „Harald Schmidtke“, so der Vorstandsvorsitzende Prof. h.c. Bodo Buschmann, „ist die Idealbesetzung für diese Position. Er kennt die Branche durch seine Tätigkeit im Hause Zender seit vielen Jahren und wir freuen uns, dass wir ihn für die Position des Geschäftsführers begeistern konnten.“

„Durch seine bisherige Tätigkeit ist er fast allen Mitgliedern des VDAT bereits persönlich bekannt und kennt Nöte und Sorgen der Branche bestens. Ich bin sicher, dass er die Verbandsarbeit sehr positiv weiterentwickeln wird“, so der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes, Mathias R. Albert. Ebenfalls in der Geschäftsführung des Verbandes weiter aktiv ist Andrea Pinkerton, die sich vorwiegend um regulative Angelegenheiten kümmert. Horst Huth betreut als Assistent weiterhin administrative Dinge sowie Messen und Events.

Der besondere Dank des Vorstandes gilt dem bisherigen geschäftsführenden Vorstand Hans-Jörg Köninger. Er wird sich mit dem Eintreten von Harald Schmidtke aus der Geschäftsführung zurückziehen, sein Vorstandsmandat aber weiterhin aktiv ausüben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.