TRW: Sicherheitsexperte auf der Automechanika

Ganz nach dem Motto „Sicherheit für alle“ zeigt TRW Automotive Aftermarket auf der Automechanika in Halle 2 (Festhalle), Stand 97, wie man intelligent Produktprogramme erweitert und mit Serviceleistungen für die Kunden verknüpft. TRW bringt sein Nkw-Programm, das Bremsbeläge und Lenkungs- und Aufhängungsteile umfasst, unter einem neuen Logo auf den Markt. Der Logo-Name soll die Nähe zur Erstausrüstung hervorheben, also für Sicherheit und Leistungsfähigkeit stehen.

Sicherheit ganz anders zeigt TRW mit der Entwicklung eines neuen 2-dimensionalen Matrix-Barcodes auf den TRW-Verpackungen. Mit diesem Code kann jeder weltweit rund um die Uhr die Echtheit des Produkts mit der TecCom-Lösung TecIdentify überprüfen. Auch beim Friction-Programm gibt einige interessante Innovationen: So stellt TRW das Angebot an Bremsscheiben auf lackierte Scheiben um. Ein effektiver Schutz gegen Rost.

Ein „gläsernes“ Auto mit allen Erstausrüstungssystemen und -produkten, Produkt-Displays und Präsentationen sollte den Messebesuchern verdeutlichen, wie TRW das Know-how aus der Erstausrüstung nutzt, um seine Kunden auf dem Ersatzteilmarkt bei allen Anforderungen und Fragen rund um die aktive Sicherheit zu unterstützen.

TRW präsentiert sich als Partner der europäischen Schulungsinitiative eXponentia zusammen mit Gates, MSI, SKF und Tenneco auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 2. Dort werden Auszüge aus dem Trainingsprogramm live vorgestellt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.