Streckenrekord in Oschersleben auf Toyo-Reifen

Die Redaktion von „Auto Bild Sportcars“ veranstaltete für das Augustheft (Nr. 8) einen „Supertest“ in der Motorsportarena in Oschersleben mit dem straßenzugelassenen Renntourenwagen HS 650 RR. Dabei erreichte der blaue Bolide die beste Rundenzeit und führt damit die Testwagen-Hitliste mit folgenden Ergebnissen an: Rundenzeit (1:34,37 Min.), Topspeed (237,5 km/h). Zum Erfolg beigetragen hat der Proxes R888: „Die Toyo-Semislicks in 315/30 R18 arbeiten auf der Rennstrecke perfekt“, so das Fazit der „Auto Bild Sportcars“-Redaktion.

Dank der Kurvenstabilität und der Trockenhandlingeigenschaften des Reifens verwies der Hohenester HS 650 RR die Konkurrenten in die Schranken: den HKT Seven RS Clubsport auf den 2. (Rundenzeit 1:35,86 Min.) und den Edo Competition GT2 R (Rundenzeit 1:38,32 Min.) auf den 3. Platz. Die anspruchsvolle Strecke meisterte der 650 PS starke V6 des Audi A4 mit Bravour. „Mit 237,5 km/h auf der Start-Ziel-Geraden kurz vor der Links-Schikane Einfahrt Hotelkurve und einem Durchschnittstempo von 139,89 km/h setzt der HS 650 auch hier Bestwerte, auch dank der für die Rennstrecke hervorragend geeigneten und ermüdungsfrei arbeitenden Toyo-R888-Semislicks“, so „Auto Bild Sportcars“.

Weltweit hat sich der Proxes R888 fest etabliert und kommt bei ausgewählten Rennserien, wie der BMW 325 Challenge, die im Rahmen des Histo Cups stattfindet, oder der HJS Diesel Rallye Masters in Deutschland, zum Einsatz. Seit seiner Markteinführung ist der Semislick mittlerweile in über 30 Dimensionen mit den Speedindices V, W und Y erhältlich. Der Proxes R888 besitzt das europäische Prüfzeichen, die so genannte E-Kennung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.