150 WM-Rallyesiege für Pirelli

Der siebte Saisonsieg für das Citroen-Werksteam mit Loeb und Elena am letzten Wochenende war der 150. Sieg für Pirelli in der Rallye-Weltmeisterschaft. Der erste Erfolg des italienischen Herstellers datiert auf das Jahr 1973, als Achim Warmbold und Jean Todt mit einem Fiat Abarth 124 Spider die Rallye Polen gewinnen konnten. Mario Isola, Rallye-Manager von Pirelli: „Dieser 150. Sieg in der Rallye-WM ist eine große Anerkennung für Pirellis dauerhaftes Engagement im Rennsport in den letzten Jahrzehnten. Seit 1973 haben wir erfolgreich Reifen geliefert und Rallyes gewonnen – und dies mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen und unter den verschiedensten Bedingungen. Diese Siege wurden sowohl von großen Champions als auch von weniger bekannten Fahrern erzielt. Es ist jedoch eine besondere Freude, dass dieser Meilenstein von Sébastien Loeb erzielt wurde, der sicher zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten gehört.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.