Michelin will 70 „Tyre Plus“-Stationen in Indien in 4 Jahren

Im Frühjahr hatte Michelin die erste unter dem Namen „Tyre Plus“ firmierende Filiale in Indien eröffnet. Dort werden auf 370 Quadratmeter Verkauftsfläche nicht nur die Konzernmarken Michelin und BFGoodrich, sondern auch Wettbewerberfabrikate und das auch in westlichen Ländern gängige Zubehörprogramm verkauft. Michelin will in diesem rasant wachsenden Wachstumsmarkt in den nächsten vier Jahren landesweit etwa 70 weitere Läden nach dem Vorbild des ersten „Tyre Plus“-Outlets in Tiruppur in Betrieb nehmen, heißt es in der hauseigenen Broschüre „BIB Journal“. Eine eigene Reifenfabrik hat Michelin in Indien noch nicht, ein Joint Venture mit dem stark aufstrebenden lokalen Hersteller Apollo Tyres ist vor gut zwei Jahren zerbrochen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.