Toyo Tires: E-Balance-Qualität soll Spediteure unterstützen

Was auch für den Privatverbraucher mittlerweile zum Ärgernis geworden ist, lässt die Transportbranche fast schon verzweifeln. Durch die rund um das Thema Fahrzeug permanent steigenden Kosten kämpfen deutsche Spediteure heutzutage mehr denn je um ihre Gewinne. Jede Möglichkeit, die sich häufenden Kosten zu reduzieren, ist deshalb hoch willkommen. Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires, im deutschen Lkw-Reifenmarkt ein eher kleiner Anbieter, will hier mit seinem neuen Qualitätsstandard E-Balance einen beachtlichen Beitrag für Speditionen leisten, steht allein der Posten Reifen doch für drei bis vier Prozent der Betriebskosten von Transportunternehmen.

Die mit der hauseigenen Simulationstechnologie T-Mode entwickelten Komponenten, die den Qualitätsstandard E-Balance definieren, bewirken in der wesentlichen Zusammenfassung eine gleichförmigere Abnutzung der Reifen und damit eine

– Verbesserung der Haltbarkeit
– Höhere Lebensdauer
– Verringerung des Kraftstoffverbrauchs

Auf Basis der Simulationsprogramme der T-Mode-Technologie konnten die japanischen Ingenieure bereits in sehr frühen Entwicklungsphasen Komponenten und Parameter definieren, die die Basis für die neue Generation von Nutzfahrzeugreifen darstellen. Insbesondere stehe, schreibt das Unternehmen, E-Balance für eine deutlich verbesserte Verteilung der Belastungskräfte im Schulterbereich des Reifens, wodurch Toyo bei seinen Produkten eine wesentlich geringere Profilveränderung unter Belastung erreiche. Der Profilabdruck im Bereich der Aufstandsfläche ist vor und nach der Belastung nahezu identisch.

Parallel wurde – heißt es – durch eine neuartige Kombination von Lagen und Füllstoffen eine bis zu 20 Prozent höhere Festigkeit rund um den Wulstkern erreicht, welches sich über die gesamte Flanke ebenfalls positiv auf die Profilstabilität auswirke. Beide Faktoren sind die Voraussetzung für eine zeitlich und räumlich gleichförmige Profilabnutzung während aller Lebensphasen des Reifens.

Interne Tests gegenüber herkömmlich gefertigten Produkten hätten ergeben, so Toyo, dass die neue Technologie je nach Art und Einsatzgebiet des Reifens eine Erhöhung der Kilometerleistung von bis zu 30 Prozent bewirken kann. Für Toyo Tires ist dies nicht nur ein weiterer Beweis, dass auf Basis des Simulationssystems T-Mode entwickelte Produkte auch in der Praxis die prognostizierten Ergebnisse bestätigen, sondern dass das E im Qualitätsstandard E-Balance einen neuen Maßstab für Nutzfahrzeugreifen definiert und damit sowohl für ökonomische als auch ökologische Nachhaltigkeit steht:

Economy – Wirtschaftlichkeit, eine längere Lebensdauer des Reifens
Energy – Kraftstoffeinsparung durch reduzierten Rollwiderstand
Endurance – erhöhte Haltbarkeit der Gesamtkomponente Reifen
Ecology – durch alle drei Faktoren ein umweltfreundlicheres Produkt

Im Qualitätsstandard E-Balance gefertigte Produkte bietet der japanische Reifenhersteller Toyo Tires bereits für eine breite Palette des Nutzfahrzeugsektors an.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.