Noch ein Gutachten in Sachen Conti/Schaeffler

Montag, 4. August 2008 | 0 Kommentare
 

Die Zeitschrift „Capital“ hat ein Gutachten des Rechtsanwalts Kay-Michael Schanz zur geplanten Übernahme Continentals durch die Schaeffler-Gruppe aufgegriffen, das dem Hannoveraner Unternehmen „alles in allem nicht gefallen“ dürfte, heißt es. Demnach habe die Schaeffler-Gruppe bei der Feststellung der Rechtmäßigkeit ihres Vorgehens höchstens ein Bußgeld zu befürchten, allerdings ein höheres als die bislang im Raume stehenden 200.000 Euro.

In dem unabhängigen Gutachten wird über einen dreistelligen Millionen-Betrag als Buße spekuliert, weil Meldepflichten verletzt worden seien. Allerdings gebe es „keine rechtliche Grundlage, um die umstrittenen Swap-Geschäfte zu verbieten, mit denen sich Schaeffler einen erheblichen Teil der Conti-Aktien sichern will“..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *