Würth Online World präsentiert Neues zum Thema Hebetechnik

Wenn am 16. September die Automechanika in Frankfurt ihre Pforten öffnet, präsentieren sich die Werkstattausrüster dank zahlreicher Neuentwicklungen wieder als innovative Branche. Dazu will auch in diesem Jahr die Würth Online World GmbH (WOW!) einen maßgeblichen Beitrag leisten. Ein Highlight des Messeauftritts des Künzelsauer Unternehmens ist die neuartige Hebebühne Aqua-Lift by Herrmann, die exklusiv von WOW! vertrieben wird. Abgerundet wird die Präsentation der WOW! GmbH auf der Automechanika durch zahlreiche weitere Angebote aus dem Diagnose- und Werkstattausrüstungsbereich. Unter anderem werden am Stand H44 in Halle 8 die umfangreichen Features des neuen Diagnosegerätes WOW! iQ310 vorgestellt.

Mit einer einfachen und sicheren Niederdruck-Wasser-Hydraulik arbeitet das Aqua-Lift-System by Herrmann. Da die Hebebühne ausschließlich über Wasser und Druckluft angetrieben wird, entspricht sie auch den Anforderungen des Explosionsschutz (ATEX 95), der angesichts des wachsenden Anteils von mit Druckgas betriebenen Fahrzeugen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der Antrieb stellt eine Weiterentwicklung der bekannten Wasserhydraulik dar und gewährleistet ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

Darüber hinaus kann bei der Aqualift by Herrmann komplett auf die wartungsaufwendige und umweltgefährdende Hochdruck-Öl-Hydraulik verzichtet werden, die bei üblichen Unterflur-Lifts zum Einsatz kommt. Dadurch stellen Umweltschutzauflagen für die Aqua-Lift-Technik kein Problem dar. Denn Wasser ist ökologisch abbaubar und im Gegensatz zu Öl weder toxisch noch allergen. Ferner verzichtet die Aqualift auf elektronische Bauteile für Bedienung und Steuerung und bedient sich dafür pneumatischer Schalt- und Steuerkomponenten. Dauerhafter Korrosionsschutz wird durch den Einsatz von eloxiertem Aluminium beziehungsweise Edelstahlbauteilen gewährleistet.

Wie alle WOW!-Unterflurbühnen verfügt auch die Aqualift by Herrmann über längs- und querverstellbare Aluminiumschieber, beschichtete Stahlträgerblätter sowie die ergonomische Bedieneinheit. Hinzu kommt das bewährte Umkehrzylindersystem mit langlebiger, weil innenliegender Dichtung und solider Synchronisation mittels Gleichlaufhebel.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.