30 Prozent des Goodway-Umsatzes entfallen auf Runderneuerte

Mittwoch, 25. Juni 2008 | 0 Kommentare
 

Der an der Börse von Malaysia gelistete Gummispezialist Goodway Integrated Industries Bhd. hat im letzten Geschäftsjahr 41,3 Millionen Euro umgesetzt, wovon 70 Prozent auf Gummimischungen entfallen und der Rest auf runderneuerte Reifen. Die Jahreskapazität der Fabrik in Nilai (Negri Sembilan) liegt bei 30.

000 Tonnen. Ein im letzten Jahr übernommenes Runderneuerungswerk in Shah Alam hat derzeit eine Monatsleistung von 3.000 bis 4.

000 Reifen, solle aber auf bis zu 30.000 Einheiten monatlich ausgebaut werden, zitieren malaysische Zeitungen den CEO des Unternehmens Tai Boon Wee. Nach dieser Ausbaumaßnahme würde die Kapazität des Runderneuerungswerkes Kota Kinabalu erreicht, in dem aktuell 28.

000 Reifen monatlich gefertigt werden und das voll ausgelastet sei. Inzwischen hat Goodway auch begonnen, in China Laufstreifen der Eigenmarke SuperCool zu vermarkten und ist bereits eine Partnerschaft mit einem großen Transportunternehmen in Shenzhen eingegangen. Seit dem Sommer letzten Jahres ist Goodway im Rahmen eines Joint Ventures in China präsent.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *