Pirelli hat Indien noch nicht auf der Agenda

In einem Interview mit der Milano Finanza hat Pirellis Reifenchef Francesco Gori die Konsolidierung auf gesättigten Märkten und Expansion in schnell wachsenden Ländern wie China, Russland und Brasilien als Unternehmensziele genannt. Gefragt, warum er denn nicht auch Indien nenne, führt Gori das Fehlen eines modernen Straßennetzes an: Da sei Indien noch nicht auf dem Niveau von Brasilien, China und Russland.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.