Bridgestone: Aktionsplan für „Make Cars Green“-Initiative

Die Bridgestone Corporation gab ihren Aktionsplan für die „Make Cars Green“-Initiative am 5. Juni auf dem alljährlich seit 1972 stattfindenden Weltumwelttag in Neuseeland bekannt. Die Initiative soll weltweit auf die Notwendigkeit umweltgerechten Autofahrens aufmerksam machen. Die Unternehmensgruppe Bridgestone wird die Initiative auf weltweiter Basis als Partner der FIA (Fédération Internationale de L’Automobile) fördern.

Shoshi Arakawa, Chairman of the Board, CEO und President der Bridgestone Corporation, und David Ward, Director General der FIA Foundation (unterstützt Forschungs- und verkaufsfördernde Kampagnen in allen Bereichen der Verkehrssicherheit, des Umweltschutzes und der Entwicklung der Automobilindustrie), verkündeten dies bei einer Konferenz im Parlament von Wellingten, der Hauptstadt Neuseelands, die den Weltumwelttag 2008 ausrichtete. In Zusammenarbeit mit Automobilclubs aus verschiedenen Ländern hilft die „Make Cars Green“-Initiative, die Auswirkungen des Autofahrens auf die Umwelt zu reduzieren, indem Autofahrer mehr über umweltbewusstes Fahren und effiziente Kraftstoffnutzung lernen. „Make Cars Green“ setzt dabei auf die „10 Points For Greener Motoring“ und will die Verkehrsteilnehmer dazu bringen, umweltbewusster zu fahren:

„10 Points For Greener Motoring“

• ein umweltfreundliches Auto kaufen
• Reisen sorgfältig planen
• regelmäßig den Reifendruck prüfen
• das Gewicht reduzieren und nach Möglichkeit Dachgepäckträger vermeiden
• den Motor niemals warmlaufen lassen
• die Klimaanlage nur bei Bedarf einschalten
• behutsam beschleunigen und ein konstantes Tempo fahren
• die Motorbremse nutzen
• den Motor nicht im Stand laufen lassen
• dem CO2-Ausstoß bewusst entgegenwirken

Aktionsplan der Bridgestone-Gruppe

1. Aufklärungsaktivitäten innerhalb des Unternehmens:
Die Bridgestone Gruppe wird alle Aktivitäten vorantreiben, die das Bewusstsein und das Verständnis der eigenen Mitarbeiter bezüglich eines umweltfreundlicheren Fahrverhaltens fördern. Diese Aufklärungsaktivitäten werden über die Mitarbeiter an Familien und Freunde weiter getragen.
2. Aufklärungsaktivitäten für Autofahrer:
Im Zusammenhang mit den Automobilclubs wird Bridgestone über sein Vertriebsnetzwerk und verschiedene Veranstaltungen Aktivitäten vorstellen, die das Umweltbewusstsein und -verständnis stärken.

Der Erhalt unserer Umwelt ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, heißt es vonseiten Bridgestones, man habe die Bemühungen ausgeweitet und immer weiter verbessert, um auch den folgenden Generationen eine sichere Umwelt zu erhalten. Die enge Zusammenarbeit mit der FIA sei eine hervorragende Möglichkeit, um die weltweite Verbreitung der Umweltinitiative von Bridgestone zu fördern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.