Marangoni erwirbt ContiTread-Lizenzen

Die italienische Marangoni-Gruppe und die Continental AG haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die eine künftige globale Kooperation zum Inhalt hat. Die Continental AG will in diesem Rahmen die exklusiven Lizenzrechte für die Kaltrunderneuerungsmarke „ContiTread“ an Marangoni vergeben. Continental überträgt dem italienischen Runderneuerungsspezialisten das Recht zur Produktion und Vermarktung von Kaltlaufstreifen der Marke ContiTread, heißt es dazu in einer Veröffentlichung. „Marangoni und Continental arbeiten seit Jahren auf verschiedenen Gebieten erfolgreich zusammen. Mit dieser Kooperation werden wir unsere bisherige Zusammenarbeit um eine wichtige Facette ergänzen“, sagt Eckhard Wilanek, Managing Director Fleet & Retread Business.

Erst zum 1. Januar 2008 wurde die Zusammenarbeit zwischen Bandag Europe und der Continental AG bei der Produktion und Vermarktung der ContiTread-Kaltrunderneuerten beendet, nachdem Wettbewerber Bridgestone Bandag übernommen hatte. Seit 2002 hatten Bandag-Lizenznehmer europaweit die Möglichkeit, ContiTread-Runderneuerte zu fertigen und zu vermarkten; die dafür notwenigen Laufstreifen wurden von Bandag selbst hergestellt. Beide Unternehmen – Marangoni und Continental – versprechen sich von der Kooperation ein schnelleres Wachstum auf dem globalen Markt. Marangoni wolle dabei das Runderneuerungsgeschäft erweitern, während die Continental das Reifenneugeschäft vergrößern wolle.

Einer parallel versandten Pressemitteilung aus Verona, dem Sitz der italienischen Marangoni-Gruppe, ist zu entnehmen, dass die Vereinbarung die „Produktion und Vermarktung von ContiTread-Kaltlaufstreifen durch Marangoni Retreading Systems in Europa und anderen wichtigen Märkten“ umfasse. Die für die europäischen Märkte bestimmten ContiTread-Kaltlaufstreifen werden dabei durch die Ellerbrock Reifenrunderneuerungs-Technologie GmbH mit Sitz in Henstedt-Ulzburg nördlich von Hamburg gefertigt und von da aus auch vertrieben. Durch dieses Arrangement nehmen beide Unternehmen – Ellerbrock und Continental – „die im Jahr 2000 unterbrochene Zusammenarbeit“ wieder auf.

Die Vereinbarung mit der Marangoni-Gruppe, so erklärt Giuseppe Ferrari, Geschäftsführer von Marangoni Retreading Systems, ermögliche es der Continental auch künftig, ihren runderneuernden Neureifenkunden „Original-ContiTread-Laufflächen anzubieten, indem sie sich den Service unserer technischen und logistischen europäischen Plattform zunutze macht.“ Wer allerdings genau die Runderneuerung vornehmen wird, scheint noch nicht festgelegt zu sein. Auf Anfrage unserer Zeitschrift in Verona hieß es: „Dies werden wird noch entwickeln.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.