ADAC TruckService gewinnt Hankook als Kunden

Der ADAC TruckService hat seine Geschäftsbereiche neu aufgestellt. Neben die klassische ADAC TruckService Pannenhilfe für Trucks, Trailer und Busse tritt das ADAC TruckService Mobilitätsmanagement. Hier organisiert das Unternehmen im Auftrag von Kunden aus der Nutzfahrzeugindustrie deren Serviceprozesse. Beide Bereiche firmieren nun unter dem Markendach ADAC TruckService GmbH & Co. KG. Inzwischen haben sich die Hankook Deutschland GmbH (Reifenservice) und die Straub Truck and Trailer GmbH (Vermietung) zur Zusammenarbeit mit dem ADAC TruckService entschieden.

„Von Anfang an haben wir unsere hochentwickelten Servicestrukturen externen Industriekunden zur Verfügung gestellt. In den letzten Jahren ist dieser Bereich stark gewachsen. Deshalb wollen wir uns im Markt sämtlicher Services für Lkw und Flotten als der führende herstellerunabhängige Servicepartner positionieren“, erklärt Werner Renz, Geschäftsführer beim ADAC TruckService.

Bereits heute organisiert das ADAC TruckService Mobilitätsmanagement Serviceleistungen für mehr als hundert Unternehmen aus der Transportbranche. Darunter sind namhafte Fahrzeug- und Trailerhersteller, Vermieter, Flottenbetreiber und Dienstleister wie Reifenservices oder Tankkartenanbieter. „Mit der zentralen Organisation über das ADAC TruckService Mobilitätsmanagement erreichen wir bei der Pannenhilfe für unsere 450 Fahrzeugeinheiten eine Gesamtkostensenkung von 80 Prozent, verglichen mit der bisherigen Direktbeauftragung durch den Fahrer“, sagt Marcus Butros von Straub Truck and Trailer. Straub mit Sitz in Neu-Ulm betreut als Fahrzeugvermieter eine Flotte aus derzeit 450 Einheiten – Tendenz stark steigend. Im Programm sind Sattelzugmaschinen aller Hersteller und in verschiedenen Ausführungen (Standard-Planenauflieger, Zugmaschinen mit Kipphydraulik, Low-Liner). Der Schwerpunkt des Geschäftes liegt auf der Langzeitmiete. Für Helmut Schmitt, Produktmanager Lkw bei Hankook Deutschland, ist die Servicequalität der ADAC-Tochter entscheidend: „Unsere Endkunden werden bei Pannen optimal betreut, und für uns wird der Pannenfall von der Auftragsannahme bis hin zur Abrechnung lückenlos dokumentiert.“

Für seine Partner im Mobilitätsmanagement stellt der ADAC TruckService jeweils ein individuelles Paket aus Servicemodulen zusammen. Dies beginnt bei reinen Kommunikationsleistungen wie dem Betrieb einer Servicehotline, die den Auftrag entgegennimmt und an die Serviceorganisation des Kunden weiterreicht. Auf Wunsch können die Partner zusätzlich auf die komplette Servicestruktur des ADAC TruckService mit knapp 40.000 Stützpunkten in ganz Europa zugreifen und neben der Pannenhilfe vor Ort auch die Abrechnung in die Hände der Laichinger Serviceprofis legen. Die Zentrale ist rund um die Uhr mit mehrsprachigen, technisch und psychologisch geschulten Mitarbeitern besetzt, die den Pannenfall von Anfang bis Ende routiniert betreuen. Dem auftraggebenden Partner stellt der ADAC TruckService umfangreiche statistische Auswertungstools für die Sicherung der Servicequalität zur Verfügung.

„Marktstudien zeigen der Branche, dass exzellenter Service für den Endkunden immer entscheidender wird. Mit 28 Jahren Erfahrung in der Pannenhilfe sind wir der ideale Partner, um in Sachen Servicequalität einen Schritt nach vorne zu machen und gleichzeitig die Servicekosten zu minimieren“, sagt Werner Renz.

Neben der hauseigenen Pannenhilfe organisiert der ADAC Truck-Service mit seinem Mobilitätsmanagement für mehr als hundert Unternehmen aus der Nutzfahrzeugindustrie deren 24-Stunden-Services – gegenüber dem Endkunden jeweils unter dem Namen des Auftraggebers. Im vergangenen Jahr hat die ADAC TruckService GmbH & Co. KG europaweit insgesamt 125.000 Pannenhilfeeinsätze abgewickelt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.