Aus Elgitread wird Treadsdirect

Der führende indische Hersteller von Runderneuerungsmaterialien und Maschinen für die Kaltrunderneuerung hat sein Laufstreifengeschäft nun auch formell ausgelagert und unter dem Dach einer neugegründeten Gesellschaft namens Treadsdirect Ltd. zusammengeführt. An der Inhaberstruktur des börsennotierten Unternehmens habe sich dadurch nichts geändert, war während der REIFEN am Elgitread- bzw. Treadsdirect-Stand zu erfahren. Auch werde sich an der Qualität der gefertigten Laufstreifen und des Bindegummis nichts ändern; Treadsdirect werde weiterhin pro Jahr an seinen sieben Produktionsstätten zusammen rund 25 Millionen Tonnen Runderneuerungsmaterialien fertigen. Drei der Fabriken stehen in Indien selbst, darüber hinaus steht jeweils eine Fabrik in Brasilien, in Kenia, auf Mauritius wie auch auf Sri Lanka. Mit diesem Auslagern der Materialsparte nicht genug, künftig sollen auch die Laufstreifen unter einem neuen Markennamen weltweit vertrieben werden, und zwar unter der Bezeichnung „Kooltread“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.