Bridgestone-Malwettbewerb mit Rekordbeteiligung

Mehr als 40.000 Kinder aus ganz Europa zeigten beim Bridgestone Malwettbewerb „Dreams at heArt“, wie wichtig ihnen Straßensicherheit und Umweltschutz sind. In der vergangenen Woche wählte nun die Jury in Brüssel die 90 Gewinner des Wettbewerbs 2008 aus. Die Preise sind bereits auf dem Weg zu Schulen in ganz Europa. Mit 40.700 Einsendungen aus 20 Ländern (gegenüber 37.555 in 2007) konnte im vierten Jahr in Folge ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Mit dem Thema „Sicheres Reisen auf dem Planeten Ecopia“ sollte neben der Straßensicherheit vor allem auch der Umweltaspekt berücksichtigt werden. Grundschulkinder aus ganz Europa waren aufgerufen, ihre Vorstellungen von diesem Planeten zu Papier zu bringen. Die Jury bewertete die Punkte Originalität, Kreativität und Wirkung der Werke.

Wie schon in den voran gegangenen Jahren wurden die Gewinner aus drei verschiedenen Altersstufen ausgewählt: bis einschließlich sieben Jahre, acht bis neun Jahre und zehn bis elf Jahre. Die drei Hauptgewinner in jeder Kategorie gewannen ein Bridgestone Fahrrad inklusive Schutzhelm, die Plätze vier bis zehn bekamen ein Bridgestone Tennis-Set und bis zum 30. Platz wurden die Teilnehmer mit einen Sicherheitspaket (inklusive Warnweste für sicheres Reisen) belohnt. Die neun Besten erhalten die besondere Ehre, dass ihr Werk auf einem Bridgestone-Rennwagen der GP2 Serie verewigt wird. Außerdem gewinnen sie eine Digitalkamera für ihre Schule. Des Weiteren erhält jedes Kind, das am Malwettbewerb teilgenommen hat, ein T-Shirt, auf das seine Zeichnung gedruckt ist. Als Anerkennung für die Unterstützung der Schulen und dem Einsatz von einzelnen Teilnehmern vergibt Bridgestone noch weitere Preise und organisiert Aktionen in den lokalen Märkten.

„Wir sind sehr beeindruckt, wie diese Kinder ihre Auffassung von Straßensicherheit und Umweltschutz darstellen“, sagt Gerry Duffy, Vice President Sales & Marketing, Bridgestone Europe. „Bridgestone möchte auf diesem Enthusiasmus aufbauen. Das Unternehmen hat sich entschlossen, eigene Mitarbeiter in die Schulen zu schicken, die die Schülerinnen und Schüler weiter zum Thema Sicherheit und Umwelt informieren.“ Als Teil der Verkehrssicherheitsinitiative „Safety at heArt“ ziele der „Dreams at heArt“-Malwettbewerb für Kinder darauf ab, „unsere Bürger von morgen anzuregen, über Verkehrssicherheit nachzudenken und ihrer Kreativität zu diesem Thema freien Lauf zu lassen“, so Duffy weiter.

Jedes Jahr werde ein neues Thema ausgeschrieben. Teilnehmen können Kinder aus ganz Europa, die nicht älter als elf Jahre sind. Die Jury-Mitglieder des vierten „Dreams at heArt“-Malwettbewerbs waren Lowie Vermeersch, Chef-Designer von Pininfarina, David Ward, Direktor der FIA-Stiftung und Dr. Anne Adriaens- Pannier des Royal Museums of Fine Arts von Belgien.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.