Toyo mit Kapazitätsausbau in den USA und neuem Werk in Asien

Freitag, 30. Mai 2008 | 0 Kommentare
 

Der japanische Reifenhersteller Toyo Tire & Rubber (Osaka) kündigt einen massiven Kapazitätsausbau an, der Bestandteil eines bis 2011 ausgelegten Geschäftsplanes ist. In Nordamerika produziert der Reifenhersteller nach der vollautomatischen Methode A.T.

O.M. (Advanced Tire Operation Module) Pkw- und LLkw-Reifen.

Der Bedarf ist allerdings stärker gewachsen als erwartet, so dass Toyo jetzt eine Expansionsphase initiiert hat: In diesem Rahmen investiert der Hersteller ca. 170 Millionen Euro, um den Ausstoß bis 2010 erst von 2,0 auf 2,4 Millionen Einheiten jährlich und bis 2011 auf 3,2 Millionen Einheiten jährlich auszubauen. Darüber hinaus hat das Unternehmen beschlossen, ein weiteres Reifenwerk in Asien zu errichten, das helfen soll, den globalen Bedarf zu decken und darum als „Export Center“ bezeichnet wird.

Ferner will Toyo damit unterstreichen, dass man willens sei, im Reifengeschäft zu wachsen. In welcher Stadt das Investment von knapp 150 Millionen Euro erfolgen soll, wird im Geschäftsjahr 2010 entschieden. Die Kapazität dieser Fabrik soll bei vier Millionen Einheiten – vornehmlich Pkw-Reifen – liegen und sie soll im Jahre 2012 erreicht werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *