„SchulwegPlaner“ der Conti bundesweit gestartet

Nach der Pilotphase in Niedersachsen ist der zusammen mit der Leibniz Universität Hannover und der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel entwickelte „SchulwegPlaner“ (www.schulwegplaner.de) der Continental AG nunmehr auch deutschlandweit gestartet. Mit diesem Internetwerkzeug können Eltern und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Schul- und Verkehrsbehörden ab sofort kostenlos den individuell sichersten Weg zur Schule ermitteln und festlegen. Der webbasierte „SchulwegPlaner“ soll die Schulwegpläne ergänzen bzw. möglicherweise sogar ablösen, die Grundschulen in Deutschland seit Jahren für Schulanfänger – meist in Form von Stadtplankopien und mit per Filzstift eingezeichneter Route – erstellen. „Der internetbasierte ‚SchulwegPlaner’ von Continental und Verkehrswacht ermöglicht ab sofort eine systematische Erfassung von Gehwegen, Fußgängerüberwegen, Ampeln oder auch Unfallschwerpunkten und eine entsprechend genaue Planung eines möglichst sicheren Schulwegs. Der fertige Plan lässt sich ganz einfach am PC ausdrucken“, erläutert Continental-Personalvorstand Heinz-Gerhard Wente das Konzept.

Wie diese Internetplattform funktioniert, konnten Eltern, Schüler und Lehrer, aber auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft im Rahmen einer Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Tierisch gut unterwegs mit www.schulwegplaner.de“ im Zoo Hannover live miterleben. Mehr als 250 Gäste sollen zu der Veranstaltung gekommen sein, bei der Geldpreise in Höhe von 10.000 Euro an drei Schulen für ihre Pilotarbeit beim Projekt „SchulwegPlaner“ überreicht wurden. Die St.-Vitus-Grundschule Venhaus in Spelle-Venhaus (Emsland) belegte bei dem zugrundeliegenden Gewinnspiel den ersten Platz und erhielt für ihren Schulwegplan 1/Erdbergstraße 5.000 Euro. „Die Arbeit mit dem ‚SchulwegPlaner’ hat bei uns wirklich Fortschritte bezüglich der Schulwegsicherheit gebracht“, kann sich Schulleiterin Elisabeth Metzkowitz daher gleich doppelt freuen. Die weiteren Preise gingen an die Grundschule Petermoor in Bassum (3.000 Euro) und die Bürgermeister-von-Soosten-Schule in Schiffdorf (2.000 Euro) für ihre Schulwegpläne.

„Für die Verkehrswachten ist das Thema ‚Sicherer Schulweg’ ein Dauerthema, das alle Jahre wiederkehrt, aber nie an Aktualität und Wichtigkeit verliert: Es wachsen immer neue Schüler- und Elterngenerationen heran. Die Kampagne der Continental AG unter dem Motto ‚Wir belohnen Ihre Sicherheit’ hat mit dem hier heute vorgestellten ‚SchulwegPlaner’ einen wichtigen und großartigen Beitrag für mehr Sicherheit auf Schulwegen bundesweit geleistet“, so Dr. Wolfgang Schultze, Vorstandsvorsitzender der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. „Mit dem ‚SchulwegPlaner’ können wir den Verkehrswachten ein hervorragendes Instrument für ihre Arbeit vor Ort anbieten“, ist er überzeugt. „Für uns war und ist es eine große Herausforderung, ein möglichst einfach zu bedienendes Programm zu entwickeln, das sich gleichzeitig moderner Internettechnologien bedient. Basis ist außerdem der Grundgedanke des Web 2.0 – es sind die Nutzer, die die Schulwegpläne erstellen. Das Portal ‚SchulwegPlaner’ will dabei vor allem unterstützen, moderieren und steuern“, erklärt Ralph Anthes von der Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Eisenbahnwesen mbH als Projektleiter aufseiten der Auftragnehmer.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.