Dr. Rainer Landwehr geht offiziell an den Start

In seiner Sitzung vom 25. April 2008 bestätigte der Aufsichtsrat der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH die Berufung von Dr. Rainer Landwehr zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Unternehmens mit sofortiger Wirkung. Landwehr, bis Ende Oktober 2007 Geschäftsführer des Nissan Center Europe, trat bereits zum 1. November 2007 in die Goodyear-Dunlop-Gruppe ein und übernahm seine neue Aufgabe nach einer Einarbeitungsphase in der Europazentrale des Reifenherstellers von Gerd Grünenwald, der zum gleichen Zeitpunkt nach 33-jähriger Tätigkeit erfolgreicher Tätigkeit in den Ruhestand ging, schreibt das Unternehmen. „Dr. Rainer Landwehr ist ein ausgewiesener Experte und Praktiker aus dem Automobilsektor“, sagte Arthur de Bok, Präsident von Goodyear Dunlop Tires Europe. „Mit seinen Vertriebs- und Marketingerfahrungen werden wir die erfolgreiche Entwicklung der Goodyear-Dunlop-Gruppe der vergangenen Jahre fortführen.“

Der 50-jährige promovierte Betriebswirtschaftler Landwehr verbrachte vor seinem Wechsel zu Goodyear Dunlop zwanzig Jahre in der Automobilindustrie. In den 1990er Jahren war er überwiegend im europäischen Ausland tätig, darunter als Geschäftsführer für Ford in Benelux. Anfang 2000 kehrte er nach Deutschland zurück und bekleidete hier verschiedene Führungspositionen für die Ford Motor Company und die Marken Ford, Jaguar und Land Rover. Im Jahre 2005 wurde er zum Vice President Nissan Europe ernannt und mit der Geschäftsführung von Nissan in Deutschland und später zusätzlich in Österreich und der Schweiz betraut.

Dr. Landwehr übernimmt das Amt des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany von Gerd Grünenwald, der das Unternehmen in dieser Funktion seit 2001 führte. Nach 33 Jahren Zugehörigkeit zur Goodyear-Organisation scheidet Grünenwald aus Altersgründen aus dem Unternehmen aus. „Die gesamte Goodyear-Dunlop-Gruppe dankt Gerd Grünenwald für seine langjährigen Verdienste um die deutsche Organisation und die dort geleistete Arbeit“, sagte Arthur de Bok. „Während seiner Amtszeit hat er Goodyear Dunlop in Deutschland zum Marktführer gemacht, hervorragend weiterentwickelt und ganz entscheidend zu ihrem Erfolg beigetragen.“ Der 62-jährige Grünenwald trat 1975 als regionaler Verkaufsleiter in die damalige Goodyear-eigene Reifenhandelskette Josef Kempen GmbH ein. 1982 wechselte er zu Goodyear in Köln, wo er unter anderem die Positionen des Verkaufsleiters Ersatzgeschäft und des Marketing- und Vertriebsleiters bekleidete, bevor er 1995 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen wurde. Ab 1999 war Grünenwald zwei Jahre für die europäische Konzernorganisation in Brüssel als Vize-Präsident für Marketing und Vertrieb tätig. Im Juni 2001 wechselte Grünenwald an die Spitze der Goodyear Dunlop Tires Deutschland GmbH.

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH beschäftigt in Deutschland rund 7.400 Mitarbeiter an insgesamt sieben Standorten und betreibt hier unter anderem sechs Produktionsstätten sowie ein Zentrum für Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus koordiniert sie die Logistikaktivitäten der Unternehmensgruppe für den europäischen Raum. Die europäischen Erstausrüstungsaktivitäten werden über die in Deutschland ansässige Goodyear Dunlop Tires OE GmbH gesteuert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.