Gute Nachrichten von Apollo Tyres aus mehreren Sparten

Mit einer ganzen Reihe von guten Unternehmensnachrichten aus gleich mehreren Sparten kann der indische Reifenhersteller Apollo Tyres aufwarten: So hat das Unternehmen den Exportanteil an Pkw-Reifen um 105 Prozent gesteigert. In Indien geht eine Pkw-Einzelhandelskette unter dem Namen „Apollo Radial World“ an den Start, in Südafrika heißt das Pendant „Dunlop Zone“. Die Runderneuerungssparte meldet für das Produkt „DuraTread“ ein Volumenwachstum von 139 Prozent. Die Geschäftseinheit EM-Reifen hat einen auf zwölf Jahre angelegten Liefervertrag mit den Bergbaugesellschaften BEML und Coal India geschlossen (als zweiter Reifenlieferant ist der indische Mitbewerber JK Tyre mit im Boot). Und nicht zuletzt hat das Unternehmen bekanntgegeben, noch in diesem Jahr ca. 237 Millionen US-Dollar in die Kapazitätsausweitung investieren zu wollen, wovon in erster Linie die beiden Fabriken in Gujarat und Kerala profitieren werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.