Yokohama baut EM-Fabrik in Japan deutlich aus

Dienstag, 13. Mai 2008 | 0 Kommentare
 

Wie die Yokohama Rubber Co. Ltd. nun mitteilt, soll die Reifenfabrik im japanischen Onomichi („Hiroshima Prefecture Plant“) mit der vierten Ausbaustufe nun weiter ausgebaut werden.

In den Ausbau der EM-Reifenkapazitäten um monatlich rund 600 Tonnen will der Hersteller rund sechs Milliarden Yen (37,5 Millionen Euro) investieren. Der Ausbau soll allerdings erst mit dem Ende des Geschäftsjahres 2011 vollendet werden, also bis März 2011. Dann wird die Fabrik eine Gesamtkapazität von rund 2.

500 Tonnen haben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Yokohama in der Fabrik im japanischen Onomichi gut 1.100 Tonnen Reifen gefertigt.

Ursprünglich war die Vollendung der vierten Ausbaustufe ein Jahr später geplant, doch die hohe Nachfrage nach EM-Reifen habe zur Veränderung des Zeitplanes geführt. Bei Yokohama gehe man davon aus, dass die Nachfrage nach EM-Reifen für wenigstens weitere zehn Jahre steigen werde. Inwiefern die aktuellen Knappheiten fortbestehen, dazu äußerte sich der japanische Konzern nicht.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *