Kumho beginnt Bauarbeiten für US-Fabrik

Die Bauarbeiten für Kumhos erste Reifenfabrik außerhalb Asiens sind seit gestern im Gange. Im Rahmen einer Zeremonie wurde in Macon (Georgia/USA) der Grundstein für die 165 Millionen US-Dollar teure Produktionsstätte gelegt. Die Fabrik wird die sechste außerhalb des koreanischen Heimatmarktes sein, wo das Unternehmen drei Fabriken betreibt. Darüber hinaus betreibt Kumho vier Fabriken in China sowie seit März dieses Jahres eine weitere in Vietnam. Kumho plant gegenwärtig die Errichtung einer Lkw-Reifenfabrik im chinesischen Nanjing. Ende des kommenden Jahres, wenn die neue US-Fabrik in Betrieb genommen wurde, verfügt der koreanische Hersteller über eine Produktionskapazität von 77 Millionen Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.