Continental-Konzern nutzt „Retarus Managed E-Mail Services“

Der Continental-Konzern hat sich für den Einsatz der Retarus http://www.retarus.com RMX Managed E-Mail Services entschieden: Alle rund 80.000 E-Mail-Nutzer weltweit bei Continental dürften nun vor unerwünschten E-Mails (Spam-Mails) und Viren-Attacken geschützt sein. Mit rund 150.000 Mitarbeitern rund um den Globus zählt Continental zu den fünf größten Automobilzulieferern der Welt. Mit nahezu 200 Standorten ist das Unternehmen in 36 Ländern präsent – und auf das reibungslose Funktionieren seiner internen und externen Kommunikation angewiesen.

Die RMX Managed E-Mail Services sortieren alle unerwünschten oder gefährlichen Inhalte aus, bevor diese die E-Mail Infrastruktur der Continental erreichen, teilt die retarus GmbH mit. Neben der erheblichen Entlastung, die bis zu 95 Prozent unnötigen Datentransfer vermeidet, zeichne sich der Managed Service besonders dadurch aus, dass er nahezu wartungsfrei und anwenderfreundlich ist. Jede eingehende E-Mail durchläuft eine dreifache Sicherheitsüberprüfung: RMX AntiSpam zur Filterung und Klassifizierung unerwünschter E-Mails, RMX AntiVirus MultiScan zur Abwehr von Viren-Attacken und alle Arten von Malware sowie den RMX Directory Filter, ein dynamisch lernendes System, welches Spam-Versender effizient erkennen und ausschalten soll.

Für Hans-Peter Schober, Head of Networks&Communication bei der Continental, gaben mehrere Gründe den Ausschlag, sich für die Retarus RMX Managed E-Mail Services zu entscheiden: „Der Managed E-Mail Service von Retarus erfüllt unsere Anforderungen in punkto Kosten, Leistung, Architektur, Flexibilität und Sicherheit in vollem Umfang. Er vereinigt die Vorteile unserer bisherigen heterogenen Gateway-Lösungen und dockt nahtlos an unsere Domino-basierte Messaging-Infrastruktur an. Zudem konnten wir elegant den Gateway basierten E-Mail Encryption-Service von Retarus integrieren, um den gerade in der Automobilindustrie hohen Anforderungen an den sicheren und vertraulichen Austausch von E-Mails Rechnung zu tragen. Nicht zuletzt hat uns die modulare Konzeption der RMX Managed E-Mail Services überzeugt: Jede Komponente ist eine solide technische Lösung mit hoher Funktionalität und Zweckerfüllung.“

Über Retarus

Als einer der Anbieter professioneller Messaging-Lösungen bietet die Retarus-Gruppe Services für elektronische Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozesse. Das Portfolio zielt auf Großunternehmen und den Mittelstand und soll für optimierte Geschäftsprozess-Kommunikation mit maximaler Sicherheit und höchster Performance sorgen. Retarus betreibt seine Lösungen direkt beim Anwender oder hostet sie als Managed-Service. Die Retarus-Lösungen befinden sich bei über 3.000 internationalen Kunden aller Branchen im Einsatz, darunter die Allianz, Banco Santander, Bayer, Dätwyler, Honda, Linde, O2, Puma, Revlon, Sony und UBS. Retarus hat rund 160 Mitarbeiter am Hauptsitz in München und in den Tochtergesellschaften in Lyon, Madrid, Mailand, Zürich und Wien.

Über RMX Managed E-Mail Services

Die RMX Managed E-Mail Services von Retarus sollen eine sichere, flexible und zuverlässige Unternehmenskommunikation bieten und die Sicherheitslage von Unternehmen aller Branchen verbessern sowie deren Mitarbeiter und IT-Infrastruktur drastisch entlasten. Im Rahmen des rund um die Uhr gemanagten Dienstes werden alle eingehenden und optional auch ausgehenden E-Mails auf die Rechenzentren von Retarus umgeleitet. Hier durchlaufen die Nachrichten verschiedene intelligente und hoch effiziente Filterroutinen zur Erkennung von Spam, Viren und anderer schädlicher Malware. Ziel der Retarus RMX Managed E-Mail Services ist es, nur relevante „Nutz-Nachrichten“ an die Empfänger weiter zu leiten. Durchschnittlich werden weniger als zehn Prozent des ursprünglichen Mail-Aufkommens an Unternehmen weiter geleitet. Diese Reduktion hat klare Vorteile: Die Systemlast auf Servern und Leitungen sinkt, die Mitarbeiterproduktivität steigt und die Mail-Durchlaufzeiten werden beschleunigt. Ohne ständige Hard- und Software-Investitionen können Firmen so für eine hohe Sicherheit, Verfügbarkeit und Performance ihrer IT-Systeme sorgen. Die Auslagerung von E-Mail-Services senkt Kosten und Aufwand im IT-Bereich und steigert die Qualität und Sicherheit der Dienste.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.