US-Nachfrage geht im April deutlich zurück

Die Nachfrage nach Reifen in den USA geht weiterhin deutlich zurück. Während sie bereits im ersten Quartal um 5,8 Prozent auf 68,9 Millionen Einheiten zurückfiel, wurden auch im April dieses Jahres 6,1 Prozent weniger Reifen nachgefragt, insgesamt 23,8 Millionen Einheiten. Verantwortlich für den Rückgang ist vorwiegend die schleppende Nachfrage nach Pkw- und Llkw-Reifen, wozu in den USA auch 4×4-Reifen und Reifen für SUVs und Pick-ups zählen. Deutlich rückläufig ist der Markt dabei gerade in der Erstausrüstung, wo die Nachfrage um 16,1 Prozent auf vier Millionen Einheiten zurückfiel. Der Ersatzmarkt hingegen fiel im April lediglich um 3,7 Prozent auf 19,8 Millionen Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.