Yokohama zieht „überaus positive Bilanz“

Bei bestem Kaiserwetter verwandelte sich Friedrichshafen 2008 wieder zur Pilgerstätte von mehr als 100.000 Auto- und Tuningfans. Eine besonders positive Bilanz der diesjährigen Tuning World Bodensee zog Yokohama. Als Premiumpartner der Messe ist das Unternehmen von Anfang an dabei und besaß auch dieses Jahr wieder die größte Einzelpräsenz. Eines der Hauptthemen der Ausstellung war die Kooperation mit den Warner-Filmstudios bei „Speed Racer“, der am 8. Mai in die Kinos kommt; der gleichnamige Filmheld fährt bei seinen rasanten Abenteuern Advan-Reifen von Yokohama. Wie viele Zuschauer der Film in die Kinos locken wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Einen Besucherrekord erzielte jedoch schon mal der Yokohama-Offroad-Parcours im Außengelände der Tuning World Bodensee, wo mehr als 2.300 „Taxigäste“ die Gelegenheit nutzten, mit einem Profi am Steuer die Limits moderner Offroad-Reifen auszuloten.

Getunte Allradler standen beim „Yokohama 4×4 Award“ im Mittelpunkt, der bereits zum vierten Mal im Umfeld der Tuning World Bodensee in Kooperation mit der Zeitschrift Auto Bild Allrad stattfand. Dort wurden im feierlichen Rahmen vor 150 geladenen Gästen die Gewinner der Leserwahl von Europas größtem Allradmagazin gekürt. Nach 15.857 ausgezählten Stimmen ging der Startech Jeep Commander deutlich in Führung. Auf den Plätzen folgten der JE Design Audi Q7 4.2 FSI und der Irmscher Opel Antara CDTI. Durch den Abend führte charmant die Yokohama-Markenbotschafterin Christina Surer.

Die Tuning World Bodensee ist traditionell aber nicht nur ein Forum für professionelle Firmen, sondern auch für Tuning-Clubs und private Aussteller. Sie konnten sich beim „Yokohama Tuning Award“ einschreiben, der bereits seit der ersten Veranstaltung in Friedrichshafen ausgelobt wird. Dieses Mal nahmen über 500 unterschiedliche Fahrzeuge am ebenso traditionellen wie authentischen Wettbewerb teil. Die Teilnehmer mussten sich einer neunköpfigen Jury stellen, die mit viel Szene-Wissen und Sachverstand ans Werk ging. Die jeweiligen Sieger wurden gegen Ende der Messe unter großem Applaus gekürt. Aber natürlich gab es auch am Stand von Yokohama selbst jede Menge heiße Schlitten zu sehen, darunter Fahrzeuge von Arden, Brabus und Gemballa.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.