Prinzessin verfolgt die Entstehung „ihrer“ Räder bei AEZ

Montag, 5. Mai 2008 | 0 Kommentare
 
Das Rad soll es sein
Das Rad soll es sein

Mit vollem Namen heißt sie Nathalie Xenia Margareta Benedikte Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein, doch eigentlich ist Ihre königliche Hoheit wesentlich unkomplizierter, als es der edle Name vermuten lässt. Das Mitglied des dänischen Königshauses ist nicht nur eine sehr erfolgreiche Dressurreiterin, sondern auch ein leidenschaftlicher Auto- und Technikfan. Bei ihrem Besuch im AEZ-Werk Neuenrade zeigte sich die Tochter der dänischen Prinzessin Benedikte begeistert von der High-Tech-Fertigung der Felgen und staunte darüber, wie aus einem Aluminiumblock eine edle Felge wird.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *