point S und Automeister gehen zuversichtlich in gemeinsame Zukunft

Unlängst trafen sich die Mitglieder des Full-Service-Werkstattsystems Automeister zur 31. ERFA-Tagung in Meerane bei Chemnitz. Mit von der Partie waren Manager von point S, denn seit Herbst 2007 firmiert die Automeister-Kette unter dem Dach dieser Reifen- und Autoservice-Kooperation. Damit stand auch das zentrale Thema der Tagung fest: Die weitere strategische Integration von Automeister und point S. „Die Erwartungen beiderseits sind groß, aber auch berechtigt, denn die sich abzeichnenden Synergien im Geschäftsbereich „Reifen“ sowie im Flotten- und Großkundengeschäft geben allen Anlass zu Optimismus“, so Thomas Wrede, Geschäftsführer point S Deutschland GmbH und Automeister GmbH.

Seit dem 1. November 2007 gehört das Full-Service-Werkstattsystem Automeister zu point S. Seitdem wurden bereits erste Schritte auf dem gemeinsamen Weg unternommen. So sei es der Geschäftsleitung binnen eines halben Jahres gelungen, das Geschäftsfeld „Räder/Reifen“ in das Leistungsportfolio von Automeister zu integrieren und damit das Kerngeschäft Autoservice um ein zusätzliches Standbein zu ergänzen, teilt point S mit.

Der nächste Schritt sieht vor, in Kürze auch den Bereich „Leasing- und Flottenservice“ als zusätzlichen Service im Leistungsumfang von Automeister aufzunehmen. Angesichts der besonderen Kompetenzen von point S auf diesem Geschäftsfeld – das Unternehmen hat mittlerweile fünf Mal den renommierten Flotten-Award entgegennehmen dürfen –, verbinden die Automeister-Partner damit die Aussicht auf einträgliche Zusatzgeschäfte.

Diese strategischen Weichenstellungen, in denen das Zusammenwirken der Systeme schon praxisnahe Formen annimmt, begrüßten auf der Tagung alle Beteiligten uneingeschränkt, heißt es. Insgesamt seien die Stimmung in Meerane von Aufbruch geprägt und das gemeinsam Credo unmissverständlich gewesen: Synergien nutzen, voneinander lernen und die Wettbewerbsfähigkeit beider Marken stärken.

Mitja Bartsch, Vertriebsleiter Automeister: „Es ist beruhigend zu wissen, dass die Automeister-Partner mit den Entwicklungen nach der Übernahme durch point S zufrieden sind. Beide Marken profitieren durch die Synergien von ihren im Kerngeschäft erworbenen Erfahrungen. Die optionalen Module „Reifen/Räder“ und „Fleet“ sind ein wichtiges Instrument, um das Serviceangebot von Automeister auszuweiten.“

Sorgte die bislang als sehr konstruktiv beschriebene Entwicklung schon für eine positive Grundstimmung, so tat der Ausblick auf die Zukunft sein Übriges: Denn neben der angestrebten Verflechtung der Geschäftsbereiche soll Automeister auch von der Professionalität des point-S-Managements und seiner Erfahrung profitieren. Schließlich blickt das Unternehmen in 2008 auf eine erfolgreiche 25-jährige Historie zurück. Bartsch: „Es wird alles Erforderliche unternommen, damit Automeister so schnell wie möglich Teil der Erfolgsstory point S wird. Jeder hier in Meerane konnte das spüren!“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.