Motorradreifen von Conti werden teurer

Durch die – wie es heißt – „kontinuierlich steigenden Rohstoff- und Energiepreise an den Weltmärkten“ sieht sich die Geschäftsgruppe Motorradreifen der Continental AG gezwungen, einen Teil der Mehrkosten auf ihre Produktpreise umzulegen. Zum 1. Juni 2008 werden daher Radialreifen um drei Prozent, Diagonal- und Rollerreifen um fünf Prozent, Schläuche um zehn Prozent und Felgenbänder um 20 Eurocent pro Stück teurer.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.