Fulda Challenge on Tour: Arktis-Abenteuer für jedermann

Bereits seit acht Jahren veranstaltet Fulda jeweils im Januar ein Extremsportevent sondergleichen: Bei der Fulda Challenge müssen die Athleten im kanadischen Yukon bei bis zu minus 40 Grad in Disziplinen wie Mountainbikerennen, Eiswandklettern oder Geländewagenrennen neben Ausdauer und Geschick vor allen Dingen Leidensfähigkeit beweisen. Mit der „Fulda Challenge on Tour“ hat die Fulda Reifen GmbH & Co. KG nun eine mobile Miniaturausgabe des Events für unsere Breitengrade erschaffen, die der Reifenhändler für Aktionstage nutzen kann.

Dabei kann er zwischen drei Modulen wählen: Beim Mini-Offroad-Cup gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl ferngesteuerte Geländeboliden durch eine „Instant-Schneelandschaft“ zu steuern. Auf Snowbob-Simulatoren treten jeweils Zwei zu einem virtuellen Highspeed-Duell auf Eis an. Und beim Rope-Slide können sich Wagemutige bei einer Canyon-Überquerung am Drahtseil messen. Hochspannung garantiert!

„Mit der Mini-Challenge bieten wir ein Marketing-Tool an, das der steigenden Erlebnisorientierung der Kunden gerecht wird. Denn Kundenbindung generiert sich nicht allein aus rationalen Erwägungen. Vielmehr muss man auch die Emotionen des Verbrauchers wecken“, erklärt Marketingleiterin Kerstin Völck den Mehrwert für den Fachhändler. Und das Tollste daran: Im Gegensatz zu den Athleten im Yukon bleiben die Teilnehmer der Mini-Challenge garantiert frostbeulenfrei!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.