Gewe LagerTec bietet jetzt auch Systembauhallen

Der Regal- und Lagersystemanbieter Gewe LagerTec mit Niederlassungen in Breuna bei Kassel und Leipzig versteht sich als Vollsortimenter und hält verschiedene Regalsysteme ständig am Lager, kann also auch kurzfristig liefern – je nachdem, in welcher Stückzahl Kundenräder und Reifen gelagert werden sollen. Neuerdings wird das Gewe-Angebot darüber hinaus auch durch Systembauhallen ergänzt.

Zu seinen Kunden zählt das Unternehmen, das eigenen Aussagen zufolge auf 25 Jahre Erfahrung in Sachen Reifenlagerung zurückblicken kann, ebenso Autohäuser, welche die Lagerung von Winter- bzw. Sommerrädern ihren Kunden als Service anbieten, wie den Reifenhandel oder Dienstleister, die diesen Service von den Autohäusern im Wege des Outsourcing übernehmen. „Daraus ergeben sich ganz klar unterschiedliche Anforderungen sowohl an unser Planungsteam als auch an die Art der Lagerung“, erläutert Frank Homburg, Geschäftsführer der Gewe LagerTec GmbH. Dabei ermögliche der Einsatz unterschiedlicher Regalsysteme sogar kleinen Unternehmen die Teilnahme an diesem Geschäft. Dabei sollen die Gewe-Regalsysteme selbst den höchsten Ansprüchen von Reifenhändlern und Dienstleistern standhalten, verspricht der Anbieter. Denn gerade bei dieser Klientel würden die Regale in der tagtäglichen Praxis in besonderem Maße gefordert.

Das Gewe-Sortiment reicht vom laufenden Meter Regal über mehrgeschossige Regalanlagen bis hin zu verfahrbaren Regalen. Neuerdings werden in Kooperation mit der Firma HaCoBau aus Hameln auch Systembauhallen mit Abmessungen angefangen bei zwei mal vier Metern bis hin zu 14 mal 48 Metern angeboten. „Damit sind wir nun in der Lage den Kunden rundum zufriedenzustellen“, so das auf die Reifenlagerung spezialisierte Unternehmen. Wie Geschäftsführer Frank Homburg sagt, entsprächen die innovativen, TÜV-geprüften, verzinkten, aus zertifiziertem Stahl hergestellten Regalsysteme dabei dem Motto „genial, einfach, wirtschaftlich, effizient“ der Gewe LagerTec GmbH. Dazu gehöre auch ein vielfältiges Zubehörprogramm mit Wannen, Schubladen, Hänge- und Beschriftungssystemen und Fachteilern unterschiedlicher Art. In Ballungsgebieten, wo Dienstleister die Lagerung von Reifen professionell anbieten, kommen demnach immer häufiger verfahrbare Regalanlagen zum Einsatz.

Als deren Vorteil wird die optimale Ausnutzung der Grundfläche durch Einsparung von Regalgängen genannt. Denn es werde immer nur der Gang aufgefahren, der für die Ein- oder Auslagerung gerade benötigt wird. „Die Regalhöhe richtet sich nach der Wirtschaftlichkeit und dem Bediengerät“, erklärt Homburg. Ein Computerprogramm erfasse und archiviere dabei nicht nur die Reifendaten, sondern koordiniere darüber hinaus zusätzlich noch die Platzvergabe für die einzulagernden Kundenräder. Und dort, wo zwar ausreichend Grundfläche vorhanden ist, überdachte Lagerkapazitäten aber ausschöpft sind, sei nunmehr dank der Systembauhallen, die das Gewe-Angebot neuerdings erweitern und für die HaCoBau zuständig ist, der Einstieg in das Geschäft mit der Einlagerung von Rädern möglich, wird hervorgehoben. Nach einem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren können die Hallen demnach innerhalb von vier Wochen auf vorhandenem Untergrund in Selbstmontage errichtet und anschließend je nach Kundenwunsch mit den Gewe-Regalsystemen ausgestattet werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.