Tuning World für Pirelli das richtige Pflaster

Vom 1. bis 4. Mai avanciert Friedrichshafen wieder zum Mekka der Tuningfans mit der Tuning World Bodensee. Nach der eigenen Premiere im vergangenen Jahr präsentiert sich der italienische Reifenhersteller Pirelli nun mit einem erweiterten Auftritt in Halle A1. Ein echtes Highlight kommt vom letzten Pirelli Tuning Award: Gesamtsieger Robert Klinger stellt auf dem Pirelli-Messestand in Friedrichshafen seinen 180 PS starken „Goldfinger“ Opel Astra aus. Der in aufwändiger Arbeit veredelte Konzeptwagen ist an den James-Bond-Klassiker „Goldfinger“ angelehnt und wird die Tuningfans vom Bodensee sicher genauso begeistern wie die Fachjury Anfang September 2007 in Köln beim Pirelli Tuning Award.

Empfangen werden die Besucher der Halle 1 zudem von zwei weiteren Tuning-Highlights. Im Foyer der Halle 1 stellt Pirelli das limitierte Volkswagen-Sondermodell – den Golf GTI Pirelli – sowie einen 272 PS starken Kunzmann CLK im DTM-Look aus.

Da der Pirelli P Zero speziell für die Anforderungen von Supersportwagen entwickelt wurde, sei die Tuning World Bodensee genau das richtige „Pflaster“ für ihn, so der italienische Hersteller. Am Pirelli-Messestand wird der P Zero als besonderes optisches Highlight in einer roten Show-Variante präsentiert. Daneben stellt die italienische Traditionsmarke seinen Kunden ein exklusives Angebot vor: Alle Käufer von Reifen aus der P-Zero-Produktfamilie können ab sofort kostenlos Mitglied im „Pirelli P Zero Club“ werden. Er biete seinen Mitgliedern auch ein Plus an Sicherheit, denn eine Tyrelife-Reifenversicherung gegen Reifenpannen ist im Paket inklusive.

Daneben präsentiert Pirelli in Friedrichshafen aber auch ein attraktives Umrüstkonzept für Tuning-Einsteiger, genannt „Junior UHP“. Natürlich finden die Fans der Fahrzeugveredlung am Pirelli-Stand jederzeit kompetente Ansprechpartner zu Räder und Reifen, sowie eine tägliche Verlosungsaktion von attraktiven Preisen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.