Marangoni will neue Reifen in Essen vorstellen

Die Marangoni-Unternehmensgruppe präsentiert sich wieder mit einem integrierten Stand auf der Reifenmesse in Essen, der führenden Messeveranstaltungen der internationalen Reifenbranche. Unter dem Oberbegriff „Marangoni Village“ finden Interessierte in Halle 3, Stand 235 beinahe alles aus dem italienischen Industriekonzern, so die Ankündigung. Es werden aktuelle Neuheiten, eingeführte und etablierte Produkte sowie Technologien und Leistungen der verschiedenen Geschäftsbereiche der Marangoni-Gruppe ausgestellt.

So präsentiert sich etwa der Geschäftsbereich „Marangoni Car Tyres“, der für neue Pkw- und Llkw-Reifen zuständigen Business Unit der Gruppe. Der Geschäftsbereich erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von mehr als 80 Millionen Euro (80 Prozent davon allein in Europa) und betreibt eine Produktionsstätte im italienischen Anagni nahe Rom. Eine breit gefächerte und differenzierte Auswahl an Produkten, die sich kontinuierlich in Richtung hochleistungsfähiger Spezialreifen entwickelt, sowie ein starkes Engagement auf dem Gebiet der Forschung seien die Elemente, die den Aufgabenbereich des Unternehmens „Marangoni Tyre“, der zentralen Unternehmung der Geschäftseinheit, auszeichneten. Marangoni Car Tyres werde auf der Reifenmesse in Essen zusammen mit den anderen Unternehmen der Gruppe im sogenannten „Marangoni Village“ vertreten sein und dort neue Produkte für die Bereiche Pkw-Sommer- und Winterreifen sowie Größenerweiterungen im Bereich der UHP-Reifen präsentieren.

Der Geschäftsbereich „Marangoni Retreading Systems“ ist der für die Herstellung von Runderneuerungsmaterialien und damit zusammenhängende Technologien zuständige Geschäftsbereich der Marangoni-Gruppe. Er umfasst die Unternehmen Marangoni Tread, Ellerbrock und Eurorubber, die durch ihre breite und integrierte Produktpalette zu Marktführern in der europäischen Kaltrunderneuerung geworden sind. „Über ein Viertel aller in Europa kaltererneuerten Reifen werden heute aus Materialien hergestellt, die von Marangoni Retreading Systems produziert wurden“, so das Unternehmen.

Der Geschäftsbereich erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von mehr als 130 Millionen Euro (60 Prozent davon in Europa) und betreibt weltweit insgesamt sechs Produktionsstätten – drei in Italien (zwei in Frosinone sowie eine in Parma), eine in Hamburg, eine in Nashville/USA und eine weitere in Belo Horizonte, Brasilien. Insgesamt sind an allen Standorten rund 500 Menschen beschäftigt (350 in Europa sowie 150 in den anderen Ländern). Der Geschäftsbereich Marangoni Retreading Systems wird seine komplette Produktpalette inklusive aller Serviceleistungen und Marketingkonzepte vorstellen.

„Marangoni Commercial & Industrial Tyres“ ist der Bereich der Marangon-Gruppe, der in der Runderneuerung von Pkw-, 4×4-, Llkw-, Lkw- und EM-Reifen sowie in der Produktion von neuen Vollgummireifen für Gabelstapler und ähnliche Anwendungen spezialisiert ist. Das Unternehmen Marangoni Pneumatici ist Marktführer in Italien in allen Bereichen der Runderneuerung und in Europa ebenfalls führend. Marangoni Pneumatici vertreibt außerdem Lkw-Neureifen der Marke Marangoni, für die es die Runderneuerung garantiert und damit eine positive Wechselwirkung des Produktes erzeuge. Marangoni Pneumatici hat einen Jahresumsatz von über 80 Millionen Euro und ist in drei Werken tätig, zwei davon in Italien und eines in Sri-Lanka; in den drei Anlagen sind ca. 500 Menschen beschäftigt. Marangoni Pneumatici ist direkt oder indirekt über seine Kunden in beinahe allen europäischen Märkten anwesend.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.