Betriebsratsvorsitzender Reifenwerk Fürstenwalde vor dem Ruhestand

Die Goodyear Dunlop Tires Germany verabschiedet den langjährigen Mitarbeiter Gerd Schmidt am 31. März 2008 in den Ruhestand. Über 30 Jahre war Gerd Schmidt im Reifenwerk Fürstenwalde tätig und hat als Betriebsratsvorsitzender maßgeblich dazu beigetragen, dass Fürstenwalde heute einer der wichtigsten deutschen Produktionsstandorte des Goodyear-Dunlop-Konzerns ist.

Gebürtig in Ketschendorf, war der zweifache Familienvater der Region stets sehr verbunden. 1976 begann Gerd Schmidt im VEB Reifenkombinat Fürstenwalde seine Karriere in der Reifenindustrie und hatte bis 1990 verschiedene technische Positionen inne. Nach der Wende wurde er Mitglied der Arbeitnehmervertretung und war aktiv an der Umstrukturierung des Reifenkombinats zur Pneumant Reifen und Gummi Werke GmbH beteiligt. Dank seines Einsatzes wurde für das Fürstenwalder Traditionsunternehmen ein Investor gesucht und 1995 mit der Dunlop GmbH ein starker Partner für die Zukunft gefunden.

Wenige Jahre später wurden unter dem Dach der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH umfangreiche Investitionen in das Werk Fürstenwalde getätigt, so dass der Standort heute zu einer der modernsten Produktionsanlagen im Konzern zählt. Während seiner Tätigkeit als Betriebsratsvorsitzender, Mitglied des Gesamtbetriebsrates und des Aufsichtsrates sind dank der konstruktiven und zielgerichteten Zusammenarbeit mit der Konzernleitung über 400 neue Arbeitsplätze entstanden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.