Weiterer Rückschlag für SmarTire

Der kanadische Anbieter von Reifendruckkontrollsystemen SmarTire (Richmond/British Columbia, Kanada) kommt nicht aus den roten Zahlen. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (endete am 31. Januar) ging der Umsatz verglichen zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 946.665 Dollar auf 740.848 Dollar zurück, der Verlust (net loss) erhöhte sich von 5,3 Mio. auf 8,2 Mio. Dollar. Man habe immer noch das Ziel, profitabel zu werden, so der Präsident und CEO des Unternehmens David Warkentin, der sich zwar über Aufträge freut, aber Verspätungen bei der Produktion beklagt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.