Neue Oxigin-Kreation „Dreizehn“ ist da

Nach dem Rad „Zwölf“ soll nun eine weitere Oxigin-Kreation für Aufsehen sorgen. Laut interner Nomenklatur hört sie auf den Namen „Dreizehn“ und bestiche abermals durch ein ausgefeiltes Design mit individueller Note. Für besonderes Aufsehen soll dabei der Kontrast zwischen den Radsternteilen sorgen, die in glänzendem, schwarzen Lack (Higloss-Black) überzogen sind, und den Bereichen mit 2D-frontgebürsteter Oberfläche (Face Diamond-Cut). Letztere ergeben einen zusätzlichen, nach innen gewandten Stern, dessen „Strahlen“ gen Radmitte zeigen. Das flotte Design werde dabei mit einer ausgeprägten Nehmereigenschaft kombiniert, denn das Oxigin-Rad „Dreizehn“ kann auch an Fahrzeugen mit höherer Achslast verwendet werden. Eine Tragfähigkeit von 880 Kilogramm pro Rad ermöglicht selbst den Einsatz an Fahrzeugen wie dem VW Touareg. Besonders dürften sich Besitzer eines T5 VW-Busses freuen, denn an diesem Fahrzeugtyp könne die „Dreizehn“ mit der Original-VW-Verschraubung verwendet werden. Erhältlich ist das neue Design in den Dimensionen 7,5×17 Zoll (Lochkreise: 5×98/100/110/112/114.3), 8×18 (5×98/100/110/112/114.3/120) und 8,5×19 (5×108/110/112/114.3/120) für Fünf-Loch-Anwendungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.