HiQ-Manager wollen Outlets übernehmen

HiQ, die britische Handelstochter von Goodyear-Dunlop, soll zwar verkauft, aber im Rahmen eines Franchise-Vertrages mit dem Hersteller verbunden bleiben. Wie HiQ-Geschäftsführer Neil Burrows im Gespräch mit Tyres & Accessories sagt, der englisch-sprachigen Schwesterzeitschrift der NEUE REIFENZEITUNG, seien er und drei weitere Mitglieder des HiQ-Führungsteams interessiert daran, die 109 betreffenden Outlets selbst zu übernehmen und als Privatpersonen darin zu investieren. Eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen. Bis zum 31. März wird mit einer Veröffentlichung gerechnet. Zeitgleich mit dieser Ankündigung verlautbarte Goodyear-Dunlop, man werde in der neuen Saison die „British Touring Car Championship“ sponsern und dafür einen „Millionenbetrag“ aufwenden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.