Falken-Drift-Truppe – Reifenvernichtung auf Japanisch

Freitag, 14. März 2008 | 0 Kommentare
 
Eines der Kriterien, nach denen das Driften bewertet wird, ist die Menge an Rauch, die dabei produziert wird – Falken verspricht für die Tuning World Bodensee gleich jede Menge davon
Eines der Kriterien, nach denen das Driften bewertet wird, ist die Menge an Rauch, die dabei produziert wird – Falken verspricht für die Tuning World Bodensee gleich jede Menge davon

Tuning-Fahrzeuge nur ausstellen und anschauen? In Friedrichshafen weit gefehlt. Für den – im wahrsten Sinne des Wortes – nötigen Dampf hinter den Hallen der Tuning World Bodensee sollen der mehrfache Drift-Champion Olaf Commijs und seine „Falken-Drift-Truppe“ sorgen. Wenn es derzeit boomende Motorsport-Events gibt, dann sind es die Drift Challenges.

Erfunden wurden die Reifenvernichtungsorgien mit querstehenden Boliden in Japan. In den achtziger Jahren drifteten dort die Rennfahrer, um die Reifen anzuheizen und sich selber auf den Wettkampf vorzubereiten, für den Kampf auf der Rennstrecke. Und weil das Driften sowohl für Fahrer wie auch für Zuschauer ein einfacher, großer Spaß ist, erfand man schon wenig später das Parallel-Driften, mit dem der Show-Effekt noch einmal deutlich erhöht wurde.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *