Conti realisiert Fanzonenauftritte zur EURO 2008 mit Proteco

Im Rahmen eines Pitches um die Fanzonenaufritte der Reifenmarke Continental – offizieller Sponsor der diesjährigen Fußballeuropameisterschaft in Österreich und der Schweiz – in den acht Austragungsstädten der EURO 2008 konnte sich die Proteco Marketingservice GmbH eigenen Angaben zufolge gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. „Die Kernbotschaft von Continental, das Werbemotiv ‚Reifen mit Stadion’ und der bekannte TV-Spot ‚Goalkeeper’, in dem der Nationaltorwart Timo Hildebrand gegen eine Ballkanone antritt, gaben uns die Initialzündung: Passend hierzu haben wir ein hochemotionales, interaktives Erlebniskonzept entwickelt, welches die Themen Reifen, Sicherheit und Fußball in den acht Fanzonen der UEFA EURO 2008 miteinander verknüpft. Wir werden dabei drei verschiedene Varianten für Continental realisieren“, freut sich Proteco-Geschäftsführer Markus Schaumlöffel auf die Zusammenarbeit mit dem Reifenhersteller.

Neben einer zum TV-Spot passenden Ballkanonenaktion ist in diesem Zusammenhang auch ein Sicherheitscenter für die Fanzonen geplant: Im Sinne des Key Visuals „Reifen mit Stadion“ will man Servicekräften aus dem Security-Bereich damit einen ihren Bedürfnissen angepassten Rückzugs-, Unterhaltungs- und Kommunikationsbereich anbieten, um auf diese Weise das Profil der Marke „als kompetenter Sicherheitspartner“ zu schärfen sowie eine Verbindung zwischen innovativer Reifentechnologie zum Thema Sicherheit und dem „Emotionstransporteur“ Fußball herzustellen. Für das Fanzonenpublikum will man zusätzlich mittels einer Public-Lounge das Conti-Fußballengagement inszenieren. „Diese Konzeption ist Involtainment pur. Denn sie aktiviert und emotionalisiert vor Ort die Zielgruppe und vermittelt dabei ‚Continess’ – den Spirit der Marke Continental“, erläutert Klaus Weinberger, geschäftsführender Gesellschafter von Proteco. Das von Proteco entwickelte Strategiekonzept Involtainment basiere dabei auf den vier Säulen Interaktion, Emotion, Information und Signalisation und stelle so eine erfolgreiche Event-Inszenierung im Sinne der auftretenden Marke dar, heißt es.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.