Öko-Bus bei der Olympiade auf Alurädern

Donnerstag, 6. März 2008 | 0 Kommentare
 

China ist wegen Umweltsünden im Kreuzfeuer der Kritik wie kaum ein zweites Land. Anlässlich der Olympischen Ziele will sich das Land daher unter anderem auch besonders aufgeschlossen in ökologischen Fragen darstellen. Unter anderem entwickelt der größte Omnibushersteller des Landes Zhengzhou Yutong derzeit einen besonders leichtgewichtigen Bus, der anlässlich der Olympiade auch bereits auf den Straßen Pekings im Einsatz sein soll.

Durch die Verwendung von Aluminium sollen allein 1.500 Kilogramm am Fahrzeuggewicht eingespart werden, wobei der Bushersteller intensiv mit Alcoa kooperiert. Bestandteil des Fahrzeugkonzeptes sind auch gewichtsoptimierte Aluminiumräder.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *