Euroforum-Konferenz „Fuhrpark 2008“

Seit die Klimadebatte die Fahrzeugindustrie erreicht hat, denken Flottenmanager um: Der Anteil der umweltbewussten Fuhrparks stieg in den vergangenen Jahren um rund 50 Prozent (Handelsblatt, 29.10.2007). Die Umstellung wirkt sich positiv für die Umwelt aus und senkt ebenso die Betriebskosten. Um weitere Kosten einzusparen, lagern immer mehr Unternehmen das Flottenmanagement komplett aus. Großkonzerne übertragen die Fuhrparkverwaltung auf Dienstleister oder kaufen spezielle Leistungen bei unterschiedlichen Anbietern ein und immer mehr mittelständische Unternehmen folgen ihnen. Für Fuhrparkmanager sind gerade Fuhrparks mit weniger als zwanzig Fahrzeugen attraktiv, denn im Gegensatz zu Großflottenbetreibern ist der Markt hier noch nicht aufgeteilt. Einen detaillierten Marktüberblick im Flottenmanagement sowie eine Zusammenfassung der aktuellen CO2-Diskussion gibt es im Rahmen der Euroforum-Konferenz „Fuhrpark 2008“ am 15. und 16. April 2008 im Düsseldorfer Lindner Congress Hotel. Thematische Schwerpunkte der Tagung sind Kostensenkungspotenziale durch neue Servicekonzepte, Auswirkungen der Klimadebatte auf die Dienstwagenbeschaffung sowie Sicherheit durch Fahrerassistenzsysteme.

„Kosteneinsparung und Umweltmanagement müssen keine Widersprüche sein“, erklärt Norbert Zumblick (Arval Deutschland), bis Ende 2001 langjährig und in verantwortlichen Positionen bei Pirelli beschäftigt. Er stellt europaweite Trends im Umweltmanagement der Fuhrparks vor. Über ökologisch und ökonomisch sinnvolle Umweltschutzmaßnahmen zur Minderung der CO2-Emissionen im Fuhrpark berichtet auch Sylvia Lier (LeasePlan). Die Kraftstoff- und Antriebsstrategie der Volkswagen AG stellt Dr. Dikran-Can Magzalci (Volkswagen) dar. Der größte europäische Automobilhersteller informiert über seine Hightechlösungen zur CO2-Reduktion.

Olaf Schneider und Henning Schick (ASL) stellen die Fuhrparkfinanzierungsarten Kauf, Miete und Leasing vor und erläutern Vor- und Nachteile der Konzepte. Welche rechtlichen Aspekte bei dem Beschaffungsprozess eines Fuhrparks zu beachten sind, erklärt Tara Kamiyar-Müller (AC Tischendorf Faust et Partner). Neben Sorgfaltspflichten eines Fuhrparkmanagers erläutert sie ebenso rechtliche Brennpunkte wie Dienstwagenverträge und die Haftungsfrage bei Schäden am Dienstwagen. Weitere Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter www.euroforum.de/pr-fuhrpark08.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.