Dank Vergölst Fahrverbote abwenden

Donnerstag, 6. März 2008 | 0 Kommentare
 
Immer mehr Städte verbannen „Stinker“ aus ihren Zentren
Immer mehr Städte verbannen „Stinker“ aus ihren Zentren

Immer mehr Städte richten Umweltzonen ein, nur Fahrzeuge, die mit einer entsprechenden Feinstaubplakette bestückt sind, dürfen in den gekennzeichneten Bereich hinein. Fahrer, die sich nicht daran halten, riskieren 40 Euro Bußgeld und einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Darauf weist der Autoservice-Dienstleister Vergölst aus Hannover hin.

In den bundesweit mehr als 300 Fachbetrieben des zur Continental-AG gehörenden Unternehmens können die erforderlichen Feinstaubplaketten bezogen werden und die betroffenen Fahrzeuge schnell so umgerüstet werden, dass sie eine grüne Plakette führen dürfen. Damit dürfen sie auch innerhalb der Umweltzonen ungehindert fahren. .

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *