Zwei Fabriken für Reifenruß in Indien geplant

Die indische „The Economic Times“ berichtet von einem 500-Millionen-Dollar-Investment des Herstellers von Reifenruß Continental Carbon India (CCIL), ein Unternehmen, das zu zwei Dritteln im Besitz der taiwanesischen China Synthetic Rubber Corporation (CSRC) ist. Dies Projekt beinhaltet den Bau zweier völlig neuer Fabriken und würde den größten Lieferanten der Reifenhersteller von Produkten auf petrochemischer Basis im asiatisch-pazifischen Raum schaffen. CCIL betreibt bereits ein Werk für Reifenruß in Indien, ein Schwesterwerk ist in China angesiedelt, für beide Fabriken waren erst vor einigen Monaten Erweiterungsprojekte angekündigt worden. Von den jetzt in Planung genommenen neuen Werken soll eines an der indischen West-, das andere an der Ostküste gebaut werden, um von dort auch Exportmärkte – Europa einerseits, der Ferne Osten andererseits – bedienen zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.