Untersuchung zu Stickstoff als Reifenbefüllung

Zahlreiche Reifenservicebetriebe bieten hierzulande längst Stickstoff (Nitrogen) als Reifenbefüllung an und unterscheiden sich damit von den meisten Tankstellen, an denen die Reifen im Allgemeinen „mit Luft betankt“ werden. Die Clemson University (Hilton Head, South Carolina) hat jetzt im Vorfeld der 24. „Annual Tire Industry Conference“, die in der nächsten Woche vom 12. bis zum 14. stattfindet, Ergebnisse einer Studie zu diesem Thema vorgestellt: Demnach ist die Gewährleistung des nötigen Druckes bei Verwendung von Stickstoff um 74 Prozent höher als bei Luft, als Folge sei der Reifenrollwiderstand mit Nitrogen-befüllten Reifen um 70 Prozent günstiger (sowohl bei Pkw wie bei Lkw) und halten die Reifen länger bzw. wird weniger Treibstoff verbraucht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.