Geplatzte Reifen verhindern Flugzeugstart und behindern Landung

Montag, 3. März 2008 | 0 Kommentare
 

Für Behinderungen im Flugverkehr und einen Beinahe-Unfall bei der Landung eines Airbus A320 auf dem Airport Hamburg Fuhlsbüttel hat nicht nur der über Europa tobende Sturm am ersten März-Wochenende dieses Jahres geführt. Auch geplatzte Reifen haben dazu ihr Scherflein beizutragen gehabt. So ist es Medienberichten zufolge aufgrund zweier geplatzter Reifen zu einem Startabbruch eines British-Airways-Fluges von Entebbe (Uganda) nach London Heathrow gekommen.

Wie es heißt, hätte der Start in letzter Minute abgebrochen werden müssen, weil der Pilot kurz vor Erreichen des Endes der Startbahn das Problem mit den beiden Reifen bemerkt hat. Am selben Wochenende sind zudem bei der Landung einer aus München kommenden Lufthansa-Maschine vom Typ Dash 8 beim Aufsetzen auf der Rollbahn des Flughafens Basel die Reifen geplatzt. Die Piloten konnten das Flugzeug auf der Piste zum Stillstand bringen, es musste dann allerdings in seine Parkposition geschleppt werden.

Bei beiden Zwischenfällen wurde keiner der 200 bzw. 40 Passagiere verletzt..

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *