Über 210 Händler auf Onlineplattform www.teilehaber.de

Die im vergangenen Jahr an den Start gegangene Onlineplattform www.teilehaber.de, über die Kfz-Teile mittels einer sogenannten Rückwärtsauktion ersteigert werden können, wartet nach eigenen Angaben inzwischen bereits mit mehr als 210 Händlern auf. Dank der Rückwärtsauktion – sagt Teilehaber-Gründer und -Geschäftsführer Philipp Packheiser – liegen die Preise der angebotenen Ersatzteile „deutlich unter dem normalen Handelstarif“, wobei über die Plattform offenbar nicht nur No-name-, sondern auch Markenteile und Teile in Erstausrüsterqualität zu finden sein sollen. „Auch gebrauchte Teile können über Teilehaber rückwärts auktioniert werden“, fügt Packheiser hinzu. Denn nicht immer müsse ein Ersatzteil neu sein, viele Aggregate aus einem Unfall- oder Schlachtauto könnten ihren Dienst durchaus auch weiter in einem anderen Fahrzeug verrichten, meint er.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.