Point S erweitert Motorsport-Engagement

Nach dem erfolgreichen Einstieg in den „ATS Formel-3-Cup“ im vergangenen Jahr will point S sein Engagement in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie nun erweitern. Ab 2008 ziert der markante Schriftzug von Deutschlands größter Reifen- und Autoservice-Kooperation exklusiv die Motorabdeckungen aller Formel-3-Rennwagen als auch auf den Organisations-Truck und das Showcar der Formel-3-Vereinigung. Detlef Kramp, Präsident der Formel-3-Vereinigung: „Wir freuen uns sehr, über diese ausgedehnte Zusammenarbeit mit point S. Durch den flächendeckenden Auftritt von point S in Deutschland nimmt die Bekanntheit des ATS Formel-3-Cup weiter zu. Umgekehrt profitiert point S von der großen Anziehungskraft einer aufstrebenden Formel-Rennserie und dem Imagegewinn durch die Nachwuchsarbeit im deutschen Motorsport.“

Neben der umfassenden öffentlichkeitswirksamen Einbindung von point S in den ATS Formel-3-Cup stehen der Kooperation mit einem aktuellen Formel-3-Showcar und dem Organisations-Truck der Formel-3-Vereinigung echte Eyecatcher für aufmerksamkeitsstarke Marketingmaßnahmen zur Verfügung, heißt es dazu in einer Veröffentlichung. „So können wir unseren Partner und Reifenhändlern einen weiteren Werbemagneten zur Verfügung stellen, etwa bei Geschäftseröffnungen oder Produktpräsentationen“, unterstreicht Stefan Brohs, Marketingleiter point S Deutschland GmbH, die Tragweite der Zusammenarbeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.